^

Freitag, 18. November 2016

~Rezension~ Mission erfüllt - Navy Seals im Einsatz von Mark Owen


Mission erfüllt: Navy Seals im Einsatz erzählt von der Jagt nach dem meistgesuchtesten Verbrecher
der damaligen Zeit. Es geht um Osama bin Laden. Eine Verfolgungsjagd und die anschließende Eliminierung werden hier dargestellt.

Fakten zum Buch:

Name: Mission erfüllt: Navy Seals im Einsatz
Autor: Mark Owen
Verlag: Heyne
Sprache: deutsch
Seiten: 304
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-20038-8
Erscheinungsdatum: 19.11.2012

Über den Autor:

Mark Owen war bis April 2012 Mitglied der US Naval Special Warfare Development Group, des sogenannten Seal Team 6, und hat an hunderten Einsätzen rund um den Globus teilgenommen. Bei der Operation Neptune Spear am 1. Mai 2011 in Abottabad, Pakistan, war er einer der Teamführer. In bin Ladens Versteck wurde Owen Zeuge, wie der Anführer des Terrornetzwerks al-Qaida starb. »Mark Owen« ist ein Pseudonym.

Beschreibung:

Die Welt kennt nur die Bilder aus dem Lagezentrum des Weißen Hauses: Präsident Barack Obama und sein Stab beobachten am Monitor den Zugriff der Navy Seals. Mit aufgerissenen Augen verfolgt Außenministerin Hillary Clinton das Geschehen. Erschrocken schlägt sie die Hand vor den Mund. Es ist der Moment, als Osama bin Laden, der Drahtzieher des globalen Terrors, von einer Kugel in den Kopf getroffen wird.

Was genau der US-Präsident und seine Berater sahen, ist ein streng gehütetes Geheimnis. Einzig und allein die Männer, die den Auftrag ausführten, wissen, was in Pakistan wirklich geschah. Mark Owen ist einer von ihnen.

Der authentische Bericht über die tatsächlichen Umstände des Todes von Osama bin Laden – die wahre Geschichte über die wohl spektakulärste Mission der Navy Seals.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mission erfüllt: Navy Seals im Einsatz erzählt die Verfolgungsjagd nach dem meistgesuchtesten Verbrecher bzw. Terroristen der Welt: Osama bin Laden. Man erfährt den Alltag und das harte Training der Seals. 24 handverlesene Marines machen sich auf die Jagd nach bin Laden. Er wurde jahrelang gesucht und 2011 eliminiert, nachdem man ihn aufgespürt hat.

Einer der Beteiligten war der Autor des Buches Mark Owen. Dies ist allerdings nicht sein richtiger Name. Seiner und der Name seiner Seal-Kollegen wurde geändert. Im Buch geht es hauptsächlich um die Jagd, aber ein ebenso wichtiger Aspekt im Buch ist die Hintergrundgeschichte die erzählt wird. Man erfährt nicht direkt bzw. nicht viel aus dem Privaten von Owen. So erfährt man unter anderem von dem starken Zusammenhalt zwischen den Marines bzw. den Seals. Die Kindheit wird unterdessen nur kurz angerissen und man erfährt nur sehr wenig darüber. Die politische Meinung von Owen wird ebenfalls in den Hintergrund gerückt und man erfährt kaum was davon. Dies ist gut gelöst.

Im Buch geht es alleine um den Beruf des Navy Seal. Man liest viel spannendes aus dem Alltag. Es wird hinter die Kulissen geschaut und manch interessanter Fakt wird genannt. Besonders hat mir die Beschreibung zum Zusammenhalt der Kollegen gefallen. Er geht unter anderem sehr mit den Nachtsichtgeräten ins Detail.

Es wird sehr detailiert beschrieben mit welchen Schwierigkeiten die Seals zu kämpfen hatten. Auch während der Stürmung auf bin Lades Haus.

Das Buch ist sehr schön geschrieben. Man ist sehr ins Detail gegangen und man erfährt viele interessante Fakten. Es gibt außerdem ein paar Bilder im Buch die einiges noch ergänzen und etwas mehr Inhalt bieten. Man ist sehr auf die Geschehnisse der Nacht von der Stürmung von bin Ladens Haus fixiert. Es gibt kaum private Einblicke und auch die politische Meinung wurde sehr stark gemindert. Sehr gut.


Bewertung: 5 von 5 Punkte

Dienstag, 1. November 2016

~Rezension~ Es war einmal ein Traum von Ricarda Peter


Und herzlich willkommen zu einer neuen Rezension. Diesemal geht es um ein ebook, welches davon erzählt, das man Träume leben soll. Das Buch berührt Herz und Seele. Ich wünsche euch viel Spass beim Lesen.

Fakten zum Buch:

Name: Es war einmal ein Traum
Autor: Ricarda Peter
Verlag: Selfpublisher
Sprache: deutsch
Seiten: 130
Format: ebook
Erscheinungsdatum: 26.10.2015

Über den Autor:

Der 04. April war der Tag, an dem die Autorin Ricarda Peter in der deutschen Stadt Bernburg geboren wurde. Beschaffen mit einem träumerischen, rebellischen und unabhängigen Geist, erforscht sie ihre eigene Wahrheit und lebt das Leben nach ihren Vorstellungen.
Sie studierte Informatik in Wiesbaden und entdeckte dann das Reisen für sich. Momentan lebt sie auf den Bahamas und hat eine Botschaft für die Welt: Lebt eure Träume. Denn es geht ihr nicht nur um das Schreiben selbst, das ihre Leidenschaft und ihr Leben ist, sondern um ihre Leser, daran zu erinnern, dass unsere Träume es wert sind, gelebt zu werden, dass es nur ein bisschen Mut, ein wenig Vertrauen und einen Schuss Verrücktheit braucht.

Beschreibung:

Ein Buch über die Träume um daran zu erinnern, dass unsere Träume es wert sind, gelebt zu werden. Dass es nur ein bisschen Mut, ein wenig Vertrauen und einen Schuss Verrücktheit braucht.
Dieses Buch ist ein wunderbares Geschenk für andere und ganz besonders an sich selbst. Ein Buch, das tief im Herzen berührt und die Seele küsst.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Diese Geschichte berührt die Seele. Es handelt von Gedanken, die zum träumen anregen und einen nachdenklich machen.

Ich kam schwer in das Buch hinein, aber es war dennoch gut geschrieben. Man darf und muss Träume leben und dran glauben. Lebe deinen Traum hat jeder schon mal gehört. Egal wie alt man ist. Man kommt mit seinen Gedanken nicht zurecht, da diese immer zu am grübeln sind, was wäre wenn und und und. Die positive Einstellung zum Leben, über die Verwirklichung der eigenen Träume muss im Vordergrund stehen.

Was mir nicht so gefallen hat, das man bedrängt wurde. Die positiven Gefühle nehmen überhand. Nicht jeder hat die Chance seine Träume zu Verwirklichen und das ist Schade. Da müssen einige Faktoren stimmen und das ist nicht immer so.

Bewertung: 4 von 5 Punkte

Dienstag, 25. Oktober 2016

~Rezension~ Die Zwillinge von Tessa de Loo


Herzlich willkommen zu einer neuen Rezension. Diesesmal mal stammt das Buch aus dem Diana Verlag. Eine berührende Geschichte zwischen zwei Frauen die nicht unterschiedlicher aufwachsen konnten. Kurz vor dem zweiten Weltkrieg getrennt treffen sie sich nach 74! zufällig wieder. Wie das passiert ist und die Reaktionen  werden im Buch beschrieben. Viel Spass beim Lesen.  

Fakten zum Buch:

Name: Die Zwillinge
Autor: Tessa de Loo
Verlag: Diana Verlag
Sprache: deutsch
Seiten: 525
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-35907-9
Erscheinungsdatum: 13.06.2016

Über den Autor:

Tessa de Loo, geboren 1946, ist eine der erfolgreichsten niederländischen Schriftstellerinnen. Der Durchbruch gelangt ihr mit dem Roman Die Zwillinge, der auch in Deutschland wochenlang auf den Bestsellerlisten stand und verfilmt wurde. Ein Musical-Start in Deutschland ist in Planung. Heute lebt die Autorin in Portugal.

Beschreibung:

Die Zwillingsschwestern Anna und Lotte haben sich fast ein ganzes Leben nicht gesehen, als sie sich mit 74 Jahren zufällig begegnen. Nach dem frühen Tod der Eltern wurden sie kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges auseinandergerissen. Während Anna beim Großvater in Deutschland blieb, wuchs Lotte bei niederländischen Verwandten auf. Ihre Begegnung führt sie zurück in die dunkelste Zeit des 20. Jahrhunderts, zu einer dramatischen Geschichte von Liebe, Schuld und Vergebung – und endlich wieder zueinander.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das man in einem belgischem Spa seine Zwillingsschwester wiedersieht, davon hätte werder Lotte noch Anna geträumt. Im Alter von sechs Jahren werden die jungen Mädchen getrennt. Während Lotte bei niederländischen Verwandten aufwuchs, machte Anna das harte Leben auf einem Bauernhof durch.

Man liest im Buch verschiedene Zeiten. So erfährt man das Leben der Zwillinge hautnah. Man liest die Gegenwart, aber auch die Zeit vor, während und nach dem zweiten Weltkrieg. Die beiden erzählen sich wie es ihnen in der Zeit ergangen ist. Man erlebt den Krieg aus der Sicht von Deutschen und von Niederländern. Man hat eine historische Entwicklung miteingebaut die ebenfalls eine persönliche und emotionale Bindung hatte. Es wurden aber auch Themen wie Schuld, Vergebung und wer hätte was erkennen müssen mit eingebaut. Das ist sehr lesenswert.

Als ich auf der Suche nach neuen Büchern war, ist mir dieses Cover aufgefallen. Es hat mir gefallen und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Man kommt schnell ist das Buch hinein. Es liest sich flüssig. Ohne große Stopper. Die Sprache ist wortgewandt, vielfältig und außergewöhnlich.

Mir hat ab und zu eine Struktur im Text gefehlt und manch so eine Passage im Text war zu lang geschrieben und hat sich demnach in die Länge gezogen. Das hätte man durchaus kürzen können.


Bewertung: 4 von 5 Punkte


Sonntag, 23. Oktober 2016

~Rezension~ Die Nacht brennt von Sarah Butler


Und weiter geht es mit einer Rezension aus dem Hause Droemer. Die Nacht brennt ist eine Geschichte die mitreisend ist.

Fakten zum Buch:

Name: Die Nacht brennt
Autor: Sarah Butler
Verlag: Droemer TB
Sprache: deutsch
Seiten: 288
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-426-30444-0
Erscheinungsdatum: 01.03.2016

Über den Autor:

Sarah Butler ist Anfang Dreißig und lebt in Manchester. Sie ist Geschäftsführerin eines Beratungsunternehmens, das literarische und künstlerische Projekte vorantreibt. Sie war Stipendiatin verschiedener Literaturförderungen und unterrichtete Kreatives Schreiben am British Council in Kuala Lumpur. Ihr erster Roman "Alice, wie Daniel sie sah" wurde in dreizehn Sprachen übersetzt.

Beschreibung:

Stick und Mac sind beste Freunde und wollen nur eins: raus aus Manchester, raus aus der Enge der Familie, der Wohnung, der Clique. Sie wollen mit dem Auto nach Málaga fahren, um einen Sommer voll Partys, Alkohol und Frauen zu erleben und vielleicht nie wieder zurückzukommen. Doch in der Nacht ihrer Abschiedsparty wird Mac erstochen. Stick steht unter Schock und muss mit seiner Trauer, seiner Wut, seinem Wunsch nach Freiheit und familiärer Geborgenheit klarkommen. Dann lernt er »J« kennen, ein Mädchen mit pinken Haaren und Piercings. Endlich scheint sich für den 17-Jährigen etwas zum Positiven zu wenden. Doch Sticks Wut ist nach wie vor da, und die Unruhen von London greifen bald auch auf Manchester über …

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich habe den oben stehenden Klappentext gelesen und er klang spannend. Ich wollte wissen wie es weiter geht bzw. wie es dann endet. Der Text liest sich schnell lesen, aber er hat mich nicht umgehauen. Mir hat der gewisse Pepp gefehlt. Dies ist die erste Geschichte von Sarah Butler gewesen und ich war gespannt wie diese ist.

Ein weiteres Manko war die Sprache, die man unbedingt dem Milieu anpassen wollte aus dem Stick stammt. Es hagelt nur so von Schimpfwörter und co. Die aufgestaute Wut von Stick ist selbst vor dem Tod von Mac vorhanden und ist sogar noch größer nach dem Tod.

Die Verarbeitung des Todes und die Trauerbewältigung von Stick ist super geschrieben im Buch. Man kann mitfühlen wie die Trauer ihn teilweise zerreist, aber andererseits seine Wut weiter schürt. Das Verhältnis von Stick und seiner Großmutter und deren Freuend, aber auch die neue Freundin J bieten einen guten Rückhalt und machen einen großen Teil des Buches aus. Das gefällt mir sehr gut.


Bewertung: 4 von 5 Punkte


Freitag, 21. Oktober 2016

~Rezension~ Die Löffel-Liste: 13 bunte Lebensträume


Lebensträume sind Wünsche von Menschen. Man hofft immer das man diese im Leben noch umsetzten kann. Ich wünsche euch viel Spass beim Lesen.

Fakten zum Buch:

Name: Die Löffel-Liste 13 bunte Lebensträume
Autor: Manu Wirtz (Hrsg.)
Verlag: Books on Demand
Sprache: deutsch
Seiten: 158
Format: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 31. Juli 2014

Beschreibung:

Haben Sie eine Löffel-Liste?

Diese Liste mit den Dingen, die man erleben möchte, bevor man „den Löffel abgibt“? Was wäre Ihr Lebenstraum?

13 Autorinnen und Autoren haben sich diese Frage gestellt und ihren Traum in einer Kurzgeschichte Realität werden lassen. Darunter sind Wünsche nach Freiheit, Veränderung, Erfüllung, Liebe, Gerechtigkeit und Abenteuer. Der Leser wird fasziniert von den wirklichkeitsnahen Emotionen, Handlungen, Beschreibungen und Dialogen.

Ob es dabei tatsächlich um persönliche Lebensträume geht oder um Fantasie, wird nicht immer verraten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was wollte man schon immer mal machenkurz bevor man stirbt? Diese Frage wird sich jeder schon mal gestellt haben. Dieses Buch beschreibt 13 Träume von Menschen. Ob diese wahr sind wird nicht immer verraten, aber dies lässt den Freiraum zu selbst dran zu glauben.

13 Autoren und Autorinnen habe hier ihre Träume und Wünsche dargeboten. Man kann selber mit träumen. Diese Kurzgeschichten sind gut geschrieben. Es gibt verschiedene Themen wie Flugangst, eine Motorrad-Tour im rüstigen Alter, die Erfüllung der Ralley Paris Dakar und noch ein paar andere Themen.

Ein paar Geschichten waren nicht so mein Geschmack, da ich sie nicht so unbedingt mit dem Thema verbinden konnte. Aber dies haben zwei andere Geschichten, die mir sehr gut gefallen haben, wieder wettgemacht.

Mein Lieblingsgeschichte ist:

Sturmtänzer von Herr LyDmann

Eine junge Frau wird durch ihre Forschungsarbeit auf das Meer geschickt. Mit Hilfe eines Schiffes kommt sie aufs Meer, obwohl sie schlechte Erinnerungen daran hat, da ihre Eltern bei einem Schiffsunglück gestorben sind.

Doch sie will ihr Forschungsziel und ihre Theorie von Wetter beweisen und Walen sehen.

Sie erkrankt an der Seekrankheit. Aber nach dem Überstehen dieser sieht sie einen Wal und weiß zu diesem Zeitpunkt noch nicht was dieser ihr noch bedeuten wird.

Wenn ich alleine an das Ende denke bekomme ich eine Gänsehaut.

Da mir nicht alle Geschichten so gefallen haben, aber einige wirklich toll waren ist es ein Buch welches Geschmacksache ist.

Bewertung: 3 von 5 Punkte

Dienstag, 18. Oktober 2016

~Rezension~ Der Wille meines Vaters - Wie ich seinem Wahn entkam von Maude Julien


Eine neue Rezension. Diesesmal kommt das Buch aus dem Hause Knaur und hat ein grausames Schicksal mitgebracht. Es geht um Maude und ihr Leben.

Fakten zum Buch:

Name: Der Wille meines Vater - Wie ich seinem Wahn entkam
Autor: Maude Julien
Verlag: Knaur HC
Sprache: deutsch
Seiten: 304
Format: Hardcover
ISBN-10: 3426655705
ISBN-13: 978-3426655702
Erscheinungsdatum: 01.10.2015

Über den Autor:

Maude Julien arbeitet als Psychotherapeutin in Paris, ihr Spezialgebiet ist die Behandlung von Opfern von Paranoiden und Sekten. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Beschreibung:

Louis Didier ist Mitte 30, da adoptiert er die 6-jährige Tochter eines Bergarbeiters. Als sie zu einer jungen Frau heranwächst, heiratet er sie und zeugt ein Kind mit ihr: Maude. Die Familie zieht in ein abgelegenes Herrenhaus, dort sperrt der psychopathische Vater seine 3-jährige Tochter ein und verweigert ihr jeglichen Kontakt zur Außenwelt. Maude wird von ihrer Mutter unterrichtet, und ihr Leben besteht nur noch aus harter körperlicher Arbeit, Misshandlungen, Züchtigung und Schlägen. Das alles dient einem perfiden Plan: Didier Julien will Maude zum Übermenschen erziehen. Erst mit 19 Jahren gelingt es ihr, dem Elternhaus zu entkommen. In "Der Wille meines Vaters" erzählt Maude Julien eindringlich von ihrer entsetzlichen Kindheit und wie es ihr gelingt, sich von ihrem Vater zu befreien.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Leben zu führen was genau vorgeplant ist. Dies ist die Hölle für jedes Kind. Maude wird in genau so ein Leben hineingeboren und wird auf das brutalste gedrillt. Vater Louis Didier adoptiert mit Mitte 30 ein kleines Mädchen. Nach seinen Wünschen erzieht er sie sich heran und als sie alt genug ist, heiratet er sie. Das Ziel dieser Heirat ist ein Kind was übermenschlich sein soll. Als Maude alt genug ist, wird sie von ihrer Mutter unterrichtet und streng vom Vater erzogen. Ein perfider Plan der rücksichtslos gegenüber Maude, aber auch gegenüber ihrer Mutter ist. Maudes Leben besteht nur aus Körperlicher harter Arbeit, Misshandlungen und Züchtigungen.

Mit 19 Jahren gelingt ihr die Flucht und sie kann ein Leben führen wie sich es will. Doch das war ein langer Weg und diesen beschreibt Maude in diesem Buch. Von ihrer Kindheit bis zu dem Zeitpunkt, als sie sich aus den Fängen von ihrem Vater befreien konnte.

Es ist erschreckend was in diesem Buch beschrieben wird. Ein kleines Kind wird misshandelt und gezüchtet. Grauenhaft. Ich wollte das Buch eigentlich nach ein paar Seiten zur Seite legen und damit abbrechen, aber ich habe es durchgezogen. Es ist schwere Kost und definitiv nicht für jeden etwas. Man sollte sich vorher genau darüber informieren und eventuell eine Leseprobe lesen, damit man in etwa weiß was auf einen zukommt. Der Text ist gut geschrieben, da man schnell voran kommt, auch wenn der Inhalt einen zu Gemüt führt. Es hat einen Überwindung gekostet teilweise weiterzulesen. Dies ist eines der Bücher was ich zum jetzigen Zeitpunkt kein zweites mal lesen werde. Diese Geschichte zu verdauen ist schwer.

Dieses Buch sollten nur Leute lesen die damit klarkommen.


Bewertung: 4 von 5 Punkte


Sonntag, 16. Oktober 2016

~Rezension~ Assassin's Creed Renaissance von Oliver Bowden


Und herzlich willkommen zu einer neuen Rezension. Diesesmal habe ich für euch ein Assassin’s Creed Buch aus dem Hause Panini. Ich wünsche euch viel Spass beim Lesen.

Fakten zum Buch:

Name: Assassin’s Creed Renaissance
Autor: Oliver Bowden
Verlag: Panini
Sprache: deutsch
Seiten: 416
Format: Taschenbuch
ISBN-10: 3833222352
ISBN-13: 978-3833222351
Erscheinungsdatum: 15.02.2011

Über den Autor:

Oliver Bowden ist ein Pseudonym des historischen Schriftstellers Anton Gill, der sich seit 1984 der Schriftstellerei widmet nachdem er unter anderem im Theater (besonders im Royal Court Theatre, London) gearbeitet hatte. Geboren wurde er 1948 in Illford, Essex, wuchs aber mit seinem deutschen Vater und seiner englischen Mutter in London auf. Dort besuchte er erst die weniger als 10 Meilen von seiner Heimatstadt entfernte Chigwell School und ging dann auf das Clare College in Cambridge. Bevor er sich voll und ganz auf die Schriftstellerei konzentrierte arbeitete er nicht nur im Theater, sondern auch für Arts Council und für BBC. Obwohl er hauptsächlich historische Bücher geschrieben hat, sind auch fiktionale Werke unter seinem Namen zu finden. Während er schreibt reist er gerne, sonst lebt er in London oder Paris.

Beschreibung:

Die italienische Renaissance im Jahre des Herrn 1476: Wo Kultur und Kunst direkt neben Bestechung, Gier und Mord gedeihen, wo sich konkurrierende Familien erbarmungslose Blutfehden um politische und wirtschaftliche Macht liefern – hier beginnt die Reise eines von Rache beseelten jungen Adligen, der einst zu einem Instrument des Todes werden soll – ein einsamer Vollstrecker. Er folgt dem Weg der Bruderschaft der Assassinen und erlernt die geheimen Fähigkeiten des uralten Attentäter- Ordens. Auf der Jagd nach den Mördern seiner Familie nutzt er die Weisheit großer Geister wie Leonardo Da Vinci und Niccolo Machiavelli, um seine Feinde zur Strecke zu.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Heute habe ich mal ein Buch was aus einer bekannten Videospielreihe stammt. Assassin’s Creed sollte jedem “Gamer” ein Begriff sein, egal ob er es mag oder nicht. Es gibt fast keinen Weg dran vorbei. Hier habe ich für euch das erste Buch aus der Reihe von Oliver Bowden. Es ist eine Anspielung auf die Videospielreihe, welches der Beginn einer langen Reise ist.

Bevor ich hier meine kurze Meinung kundgebe, gebe ich euch erstmal die Reihenfolge der folgenden Bände, welche ebenfalls in der nächsten Zeit hier auf dem Blog gelesen und rezenziert werden.

Assassin’s Creed - Reihe von Oliver Bowden:

Teil 1 - Assassin’s Creed - Renaissance 2011
Teil 2 - Assassin’s Creed - Die Bruderschaft 2011
Teil 3 - Assassin’s Creed - Der geheime Kreuzug 2012
Teil 4 - Assassin’s Creed - Revelations - Die Offenbarung 2012
Teil 5 - Assassin’s Creed - Forsaken - Verlassen 2013
Teil 6 - Assassin’s Creed - Black Flag 2013
Teil 7 - Assassin’s Creed - Unity 2014
Teil 8 - Assassin’s Creed - Underworld 2015

Dies waren die bisher erschienenen Bände der Assassin’s Creed - Reihe. Die Jahreszahlen sind die Veröffentlichungen in Deutschland.

Assassin’s Creed hat mich immer schon interessiert. Ich muss allerdings dazu sagen, das ich nie einen Teil komplett konzentriert durchgespielt habe. Leider. Schande über mich. Die Bücher haben mich dagegen schon immer interessiert und es war deshalb nur eine Frage der Zeit wann diese bei mir einziehen und gelesen werden würden.

Ich werde Rache üben, an Jenen, die meine Familie betrogen haben.

Ich bin Ezio Auditore Da Firenze. Ich bin ein Assasine...

Im ersten Buch der Reihe erlebt die italienische Renaissance im Jahre des Herrn 1476. Auf der Suche nach Rache erklimmt der junge Ezio Auditore da Firenze einen langen und beschwerlichen Weg. Man wird in die Geschichte reingeschmissen. Es werden einem viele Orte und Personen dargestellt und das sind teilweise echt zu viele das man nicht mehr hinterher kommt. Die Story an sich ist toll geschrieben. Die etwas andere bzw. ältere Sprache ist gewöhnungsbedürftig, aber nach einiger Zeit hat man sich dran gewöhnt.

Ich kann mit Sicherheit sagen das noch die restlichen Teile kommen werden. Wann dies sein wird kann ich euch noch nicht sagen. Doch noch einen kleinen Abschluss  hier zu sagen.

Das Buch ist für jeden lesenswert der die Assassin Creed mag bzw. liebt. Es ist eine super Ergänzung zu den Spielen.


Bewertung: 4 von 5 Punkte